Konzerte im Mai Part I: Cloud Boat und Ghostpoet (10/05/13)

setlist

Der Monat Mai strotzte vor Musikalischen Erlebnissen meinerseits und da man seine Freude teilen sollte hier ein kurzer Bericht zu dem Konzert zum dem Tourstop von von Ghostpoet im Gebäude 9 in Köln

The month of may was filled with a variety of musical experiences and because you are supposed to share your joy with other people here is a short review about Ghostpoets „Some Say So I Say Light“ – Tour Stop at Gebäude 9 in Cologne

Ghostpoet and Cloudboat

Ein bisschen einsam bin ich mir ja schon vorgekommen, als ich am 10. Mai gegen zwanzig nach acht ins Gebäude 9 in Köln gekommen bin. Es waren geschätzt vier Personen im Raum und ich dachte mir schon ich wäre vielleicht bei einem falschen Konzert gelandet. Aber alles halb so wild, denn pünktlich um halb neun begann der Supportact „Cloud Boat“ zu spielen. In den ersten fünf Minuten füllte sich dann auch der Raum immer weiter.

Schon nach den ersten paar Tönen hatten mich die beiden Musiker von Cloud Boat überzeugt. Ihre Musik waberte durch den Raum und wickelte das Publikum in eine warme Decke von Tönen ein. Für mich klang es beim ersten Eindruck wie eine Mischung aus den Liedern von James Blake und den aktuellen Radiohead Songs. Nach dem Konzert habe ich dann bei einer Recherche herausgefunden, dass Cloud Boat sind bei früheren Deutschland Auftritten unter anderem als Support für James Blake getourt. Das Set der beiden Musiker Tom Clarke und Sam Ricketts beinhaltete verschiedenste Stücke. Unter anderem waren hier auch viele ihres gerade erschienenen Albums „Book Of Hours“ bei, welches sehr zu empfehlen ist.

Nach einer kurzen Umbaupause kam gegen ca. viertel vor Zehn Obaro Ejimiwe aka Ghostpoet begleitet von drei Bandenmitgliedern auf die Bühne. Der Auftritt war berauschend. Die Setliste des Autritts sah wie folgt aus:

  1. Them Waters
  2. Plastic Bag Brain
  3. Dial Tones
  4. Cold Win
  5. Survive It
  6. Liines
  7. Cash and Carry Me Home
  8. MSI musmiD
  9. Sloth Trot
  10. Meltdown
  11. Comatose
  12. (Zugabe) Finished I Ain’t
  13. (Zugabe) Us Against Whatever Ever

Da es sich bei dem Auftritt um einen Tourstop der „Some Say So I Say Light“-Tour handelte wurden größtenteils Stücke des neuen Albums gespielt. Doch auch die wichtigen Stücke des Mercury Music Prize Nominierten Vorgängers wurden gespielt wie beispielsweise „Liines“ oder „Us Against Whatever“ welches als finale Zugabe gespielt wurde.

Wart Ihr in der letzten Zeit auf spannenden Konzerten? Dann schriebt mir doch. In den nächsten Tagen werden noch Bericht zum Introducing, dem Electronic Beats , sowie zu dem wunderbaren Konzert von Tom Odell folgen.

I felt a little lost after coming into Colognes Gebäude 9 on Friday May 10th at 8.20pm. Only four people were stooping through the room and the concert was supposed to be starting in just about 10 Minutes. For a minute or so I even thought I might have been in the wrong concert. Luckily I did not. Exactly at half past eight Cloud Boat began playing to support Ghostpoet.

Quickly after the start their Post-Dubstep sound was floating through the room and wrapped the audience into a blanket of warm soothing sound. I immediately had to think about their music as of what a baby of james Blake and Radiohead would sound like. After gaining more information about Cloud boat I found out the were actually supporting James Blake on his tour a year earlier. The band members Tom Clarke and Sam Ricketts played a set consisting of old and new songs. „Wanderlust“ of their just released Album „Book Of Hours“ was one of them.

At 9.45 pm, after a short break Obaro Ejimiwe aka Ghostpoet came on stage followed by his three band members. His concert was an intoxicated follow up to the support act. The Setlist reads:

  1. Them Waters
  2. Plastic Bag Brain
  3. Dial Tones
  4. Cold Win
  5. Survive It
  6. Liines
  7. Cash and Carry Me Home
  8. MSI musmiD
  9. Sloth Trot
  10. Meltdown
  11. Comatose
  12. (reprise) Finished I Ain’t
  13. (reprise) Us Against Whatever Eve

The concert was one of the „Some Say So I Say Light“ Tourstopps so the musicians played loads of new Pieces. But songs from the Mercury Prize nominated „Peanutbutter Melancholy Jam“ such as „Liines“ and „Us Against Whatever Ever“ were also present. 

Did you visit any concerts recently? Leave a comment about it under this post. The next blogposts will be about the Intro Introducing, Electronic Beats Festival and the magnificent Tom Odell concert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s